Dorfleben und Soziales

Wir stehen für….

Tradition und Fortschritt.

„Der Jugend eine Stimme geben!“

Einführung eines Jugendbeirates

mit max. 15 Mitgliedern im Alter von 12 bis 21 Jahren

mit Budget-, Rede- und Antragsrecht im Gemeinderat

„Gemeinsam mehr erreichen“ in Windach und seinen Ortsteilen

wie ein neues Jugendzentrum,

ein Skaterpark,

Gelände für andere Outdoor-Aktivitäten

Wohnen und Arbeiten

Da unsere „Grundstück“-Ressourcen beschränkt sind und dadurch Bauen immer teurer wird, bedarf es eines sorgfältigen Umganges mit diesem knappen Gut und der behutsamen Planung, sowie neuer Konzepte, Wohnen erschwinglicher zu machen.

Bei der Schaffung von  Wohnraum für Familien  könnte es ein erster Ansatz sein, leerstehende Gebäude in der Gemeinde zur Vermietung oder zum Kauf / Verkauf in Betracht zu ziehen. (Leerstandsregister).

Auch die sog. Nachverdichtung innerorts könnte eine Alternative sein zur Schaffung neuen Wohnraumes, bevor wieder neue Wohngebiete am Ortsrand ausgewiesen werden.

Das Modell der Erbpacht könnte wieder attraktiv werden, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und den Traum vom Eigenheim wahr werden zu lassen.     

Wir machen uns auch Gedanken über die Förderung neuer Arbeits- und Wohnkonzepte.

Ein Beispiel dafür könnte sein, das sog. „Dorf im Dorf“. Mit standardisierten Wohnmodulen, z. B. umgebauten Seecontainern, von örtlichen Handwerkern hergestellt, könnte hier reduziertes Wohnen und Arbeiten realisiert werden für Jung und Alt. Auf diesem beschränkten Platzangebot könnte es Gemeinschaftsräume für Kochen, Waschen und Zusammenkünfte geben. Eine autofreie Zone. Mit Fotovoltik könnte diese Wohneinheit vielleicht sogar energieautark werden….

„Gemeinsam mehr erreichen“ in Windach und seinen Ortsteilen

Unser Dorfleben noch aktiver und attraktiver gestalten ist eines unserer Hauptanliegen. Dafür möchten wir alle Bürger miteinbeziehen. Also mehr Bürgerbeteiligung zum Beispiel durch die Einführung eines Bürgerbudgets. Dabei wird ein fester Betrag des Gemeindehaushalts jährlich für Bürgerprojekte ausgewiesen, welche dann mittels eines Ideenwettbewerbs ausgesucht werden. Die besten, finanzierbaren Ideen werden umgesetzt und realisiert, so dass der Bürger unmittelbar in Genuss dieser lebensqualitätsverbessernden oder ortsverschönernden Maßnahmen kommt.

…in Hechenwang, Schöffelding, Steinebach und Windach.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel